By:
Categories: Allgemein

27:18 (13:9) Niederlage beim Tabellenzweiten

Ziemlich geknickt mussten die Engerser Handballdamen die Heimfahrt aus Schweich antreten. Mit 18:27 (9:13) verpasste der Tabellenzweite der Rheinlandliga, der HSC Schweich, dem bis dato Tabellendritten, TV Engers, eine empfindliche Niederlage.

Der Sieg der Gastgeberinnen war in allen Belangen verdient. Der TV Engers kam nie richtig ins Spiel. Und wenn doch einmal der ein oder andere Nadelstich gelang, wussten die Moselanerinnen immer wieder die richtige Antwort.

Überraschend ließ HSC Trainer Markus Rosch die beste Engerserin Derya Akbulut nicht in Manndeckung nehmen. Dafür zog der HSC Schweich aber ein enges Abwehrnetz auf, in dem sich der TVE Angriff immer wieder verhedderte. Auf schnellen Füßen und mit kompromissloser Abwehrarbeit zog man dem TVE Angriff frühzeitig den Zahn. Damit kam auch Derya Akbulut nicht wie gewohnt zum Zug. Auch von den Engerser Außen kam nicht viel. Egal ob auf rechts Birgit Peusens oder Kerstin Neckel, oder auf links Lara Mohrs oder Patricia Bäck. Alle wurden ganz eng abgedeckt und fielen so weitestgehend für das Angriffsspiel aus. Ebenso kam auch Kathi Marx gegen die bewegliche HSC Abwehr nicht zur Entfaltung. Einzig aus der zweiten Reihe gelangen Anne-Lena Thiel (4 Treffer) und Derya Akbulut (5 Treffer) herausgespielte Tore.

Erfreulich das Debüt von Marie Grosser. An ihrem 16. Geburtstag absolvierte sie ihr erstes Spiel im TVE Trikot und konnte sich gleich 2fach in die Torschützenliste eintragen.

Zu allem Überfluss handelte sich Anne Kinzer in der zweiten Halbzeit wegen Foulspiels eine unnötige rote Karte ein. Das Engerser Tor wurde über weite Strecken von Lara Dück gehütet. Sie machte ihre Sache weitestgehend gut.

Derweil zog der HSC Schweich seine Bahn. Die Gastgeberinnen zeigten das schnellere und effektivere Spiel. Der Sieg des HSC Schweich ging auch in dieser Höhe vollauf in Ordnung.

TV Engers: Alexandra Irmgartz-Oberländer, Lara Dück, Birgit Peusens (2), Anne-Lena Thiel (4), Kerstin Neckel (1), Derya Akbulut (5), Anne Kinzer, Marie Grosser (2/2), Lara Mohrs, Regina Juchem, Patricia Bäck, Kathi Marx (4).

Am 9.3. ist der HSV Mertesdorf zu Gast

Am kommenden Sonntag, 9. März, ist die HSG Mertesdorf in der Engerser Sporthalle zu Gast. Anpfiff des Spiels ist um 16.00 Uhr. Auf dem Papier müsste das eine lösbare Aufgabe für den TV Engers werden. Allerdings erinnert man sich an das Hinspiel in Mertesdorf, was der TVE erst in den letzten Minuten für sich entscheiden konnte. Vorsicht ist also geboten.