By:
Categories: Allgemein

Mit einem 35:35 Unentschieden gegen den starkaufspielenden TV Welling beendet der TV Engers die Rheinlandliga Saison.

Die zahlreichen Zuschauer sahen ein sehr spannendes Spiel, in dem sich zwei Mannschaften gegenüberstanden, die voll auf Angriff setzen. Dabei vergaß der TV Engers das, was ihn in der gesamten Saison sonst immer ausgezeichnet hat, die Abwehrarbeit.

Egal was Heike Stanowski in der Abwehr veränderte, es wollte keine Stabilität einsetzen. Auch die Umstellung auf eine offensivere 5:1 Formation brachte keinen Erfolg und Welling gelang es immer wieder sich in 1 gegen 1 Aktionen durchzusetzen. Entweder schlossen sie dann erfolgreich ab oder konnten nur noch regelwidrig gestoppt werden, sodass den Wellingerinnen insgesamt 10 7m zugesprochen wurden. 

Nach dem Seitenwechsel zog Welling in der 35. Minute auf 4 Tore (18:22) davon. Heike Stanowksi nahm folgerichtig eine Auszeit. Nun kämpfte Engers sich wieder Tor um Tor heran. Doch der Führungstreffer wollte einfach nicht gelingen. Frei vor dem Tor verwarf Kathi Marx die mögliche 25:24 Führung. So konnte Welling erneut vorlegen. Engers hechelte immer einem Rückstand hinterher. 5 Sekunden vor Spielschluss nahm der Gast beim Spielstand von 35:35 die Auszeit. Nach dem Wiederanpfiff spielte sich Welling noch eine Torchance heraus, doch der Ball wurde geblockt und so endete das Spiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Ein Sieg für die Damen vom Wasserturm wäre nicht verdient gewesen.

Auch wenn in der Abwehr bei Weitem nicht alles rund lief, so gelang den Engerserinnen im Angriff umso mehr. Mit insgesamt 35 geworfenen Toren kann Engers durchaus zufrieden sein. Besonders Birgit Peusens spielte auf Rechtsaußen eine starke Partie und trug mit 8 Treffern zum Unentschieden bei.

Nun heißt es das Spiel so schnell wie möglich abzuhaken und sich auf die beiden bevorstehenden Relegationsspiele zu konzentrieren. Wenn der TV Engers in den Spielen am 5.5. in Mainz/Budenheim und am 12.5. in Engers gegen die HG Saarlouis seine Chance zum Aufstieg in die Oberliga nutzen will, müssen sie sich in der Abwehr deutlich steigern und sich gegenseitig unterstützen.

Für das Auswärtsspiel am 06.05. wird der TV Engers einen großen Bus einsetzen. Wer die Damen vom Wasserturm unterstützen möchte, kann für einen Betrag von 5 € gemeinsam mit der Mannschaft nach Mainz/Budenheim fahren. Bei Interesse bitte an folgende E-Mailadresse wenden paul.ganzer@freenet.de.

Irmgartz und Dück (beide Tor) – Peusens (8), Thiel (3/2), Neckel (2), Akbulut (11/6), Brink, Kinzer, Grosser, Schäfer (3), Bäck (2), Marx (6)

Birgit Peusens mit 8 Toren erfolgreich