By:
Categories: Allgemein

HSG Mertesdorf/Ruwertal – JSG Engers/Kruft     37 – 16 (19 – 9)

Die JSG Engers/Kruft kassierte gegen den bereits vor dem Spiel so gut wie feststehenden Rheinlandmeister von der Mosel eine herbe Niederlage.

Die JSG startete zunächst einmal gar nicht so schlecht. Gegen die 6/0 deckende Abwehr aus Mertesdorf konnte man etliche Treffer von außen erzielen und hielt bis zur 8. Minute und dem 5 – 5 auch noch gut mit. Danach stellte der Gegner aber die Abwehr um. Damit kamen die Spielerinnen der JSG gar nicht zurecht. Auch in der eigenen Abwehr taten sich viele Lücken auf und man hatte permanent das Gefühl, Engers/Kruft hätte eine Spielerin weniger auf dem Platz. Mertesdorf zog dann das Tempo an und machte Tor um Tor. Zum Seitenwechsel lag Engers/Kruft dann bereits mit 10 Toren zurück.

Auch nach dem Seitenwechsel bot sich dasselbe Bild. Dem Tempo und der Kombinationsfreudigkeit der Moselanerinnen konnte man nichts entgegensetzen. Trotz allem gab die JSG Engers/Kruft nicht auf und versuchte, den Rückstand nicht zu hoch werden zu lassen. Erst in den letzten paar Spielminuten, als Mertesdorf einen Gang zurückschaltete, blitzte in einigen Situationen das eigentliche Potenzial der JSG auf.

Das letzte Spiel der JSG Engers/Kruft in dieser Saison ist am Samstag, 13.04.2019 um 13 Uhr in der Sporthalle in Engers. Gegner ist der direkte Tabellennachbar, die JSG Hunsrück. Hier könnte es noch einmal zu einer spannenden Partie um den vierten Platz in der Abschlusstabelle kommen.

Für die JSG Engers/Kruft spielten:

Bekki Schmitz (Tor), Leonie Koch, Laetizia Prevost (1), Iris Kahl, Anna-Maria Müller (2), Sophie Janzen (4), Deliah Mehlem (3), Anna-Lena Blin (6/4), Wiebke Dobisch, Franka Daun