By:
Categories: Allgemein

Am Mittwoch, 3. Januar 20 Uhr im Pokal gegen Oberligist HSG Wittlich

Mit gleich zwei schweren Brocken innerhalb von 3 Tagen starten die Handballerinnen des TV Engers in das neue Jahr.

Am Mittwoch, 3. Januar kommt es in der 3. HVR Pokalrunde zum Aufeinandertreffen mit der RPS-Liga-Mannschaft der HSG Wittlich. Das Spiel beginnt zu ungewohnter Zeit um 20.00 Uhr in der Sporthalle Engers.

Die Eifelanerinnen, schon seit einigen Jahren fester Bestandteil der RPS Oberliga, gehen als klare Favoritinnen in diese Begegnung. Wenn ihre Saison bisher auch nur relativ mäßig verläuft, so ist die Mannschaft doch mit etlichen hochkarätigen Oberligaspielerinnen besetzt, die dem TV Engers sicher das Leben schwer machen wollen, winkt dem Sieger dieses Spiels doch der Einzug ins Final four am Ostermontag.

Mit entscheidend wird aber auch sein, welche Mannschaft am besten aus der Weihnachtspause heraus kommt. Das Team von TVE Trainerin Heike Stanowski spielt bisher eine souveräne Rheinlandliga Saison. Die Mannschaft ist gut vorbereitet und wird ihrerseits versuchen, dem Oberligisten ein Bein zu stellen. Ein interessanter Vergleich wird dieses Spiel allemal.

Am Sonntag, 7. Januar beim TV Welling 17 Uhr Anpfiff

3 Tage später, am Sonntag, 7. Januar tritt der TV Engers bei seinem schärfsten Verfolger TV Welling an. Anpfiff des Spiels ist um 17.00 Uhr in der Wellinger Sporthalle. Dieses Spiel wird wohl richtungsweisend werden für den weiteren Verlauf der Saison. Holt der TV Engers beide Punkte, dürfte die Meisterschaft so gut wie entschieden sein. Sollte jedoch der TV Welling gewinnen, so rückt er bis auf 2 Punkte an den Tabellenführer heran und die Saison wird nochmal interessant. Eine spannende Ausgangssituation, zumal Spiele zwischen beiden Mannschaften immer für genug Zündstoff sorgen und die Begegnungen in Welling stets hart umkämpft waren.