By:
Categories: Allgemein

TV Engers: Sieg mit der Brechstange 

HSG Wittlich – TV Engers 28:29 (14:14)

Da haben die Handballdamen des TV Engers aber nochmal Glück gehabt. Mit einem Kraftakt kurz vor Spielende sicherten sie sich beide Punkte im Meisterschaftsspiel der Rheinlandliga bei der HSG Wittlich II.

Die Niederlage der Gastgeberinnen war unverdient, führten sie doch über weite Strecken des Spiels gegen den Favoriten vom Rhein. Der TV Engers machte von Beginn an im Angriffsspiel viel zu viele Fehler im Zuspiel. Es wurde viel zu eng am gegnerischen Kreis operiert, sodass es der Wittlicher Deckung immer wieder gelang dazwischen zu gehen und über ihre jungen, schnellen Angreiferinnen zu erfolgreichen Tempogegenstössen zu kommen. Bedanken können sich die TVE Frauen bei ihrer Torhüterin Alexandra Irmgartz-Oberländer, die noch hielt was zu halten war. Aber immer wieder taten sich erstaunliche Lücken im Engerser Abwehrverband auf, die Wittlich ebenfalls zu nutzen wusste.

Trotzdem gab es auch gute Aktionen auf Seiten des TV Engers. In der ersten Hälfte glänzten vor allem Birgit Peusens, die auf Rechtsaussen sehenswerte Tore warf (insgesamt 9) und Anne-Lena Thiel mit einigen richtigen Krachern aus der zweiten Reihe (6mal erfolgreich). Dies änderte jedoch nichts am spielerisch eher mäßigen Auftritt des TV Engers an diesem Abend. Positiv war allerdings dabei, dass man das Spiel offen hielt und die Gastgeberinnen nie wegziehen ließ. Bis zum 11:11 war alles sehr eng. Dann gelangen dem TVE 3 Tore in Folge zum 14:11 und man dachte der Knoten sei nun geplatzt. Doch weit gefehlt. Mit unkonzentriertem Spiel lud man den Gegner wieder zu Kontern ein, der dies auch auszunutzen wusste. Zur Halbzeit stand es 14:14.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Wittlich lag ständig in Führung und baute diese sogar auf 17:20 bzw. 21:25 aus. Es waren nur noch wenige Minuten zu spielen und der TVE sah wie der sichere Verlierer aus. Doch es ging nochmal ein Ruck durch die Mannschaft. Es war dem Team von Heike Stanowski anzumerken, dass es die beiden Punkte nicht so ohne weiteres abgeben wollte. Über 24:26 schaffte man den Ausgleich zum 27:27. Doch Wittlich konterte zum 27:28. Es wurde eng. Dem TV Engers gelang wieder der Ausgleich zum 28:28. Und in der vorletzten Minute holte Derya Akbulut buchstäblich die Brechstange heraus. Sie tankte sich durch gleich 3 gegnerische Abwehrspielerinnen  und markierte auf eindrucksvolle Art und Weise das 29:28. Noch eine Minute zu spielen und Wittlich war im Angriff. Doch die Engerser Deckung packte jetzt entschlossen zu ud rettete den Vorsprung über die Zeit.

Letztlich ein glücklicher Sieg für den TVE und eine nicht verdiente Niederlage der Gastgeberinnen.

TV Engers: Alexandra Irmgartz-Oberländer, Lara Dück, Birgit Peusens (9), Janina Rau (1), Anne-Lens Thiel (6), Kerstin Neckel (1), Derya Akbulut (6), Marie Grosser, Lara Mohrs (1), Regina Juchem, Patricia Bäck (1), Kathi Marx (2).