By:
Categories: Allgemein

TV Engers – TV Nieder-Olm​​23 – 15  (12 – 5)



Bereits nach etwas mehr als 2 Minuten nahm der Engerser Coach Oliver Lepiors die erste Auszeit und stellte seine Truppe noch einmal ein. Dies schien auch zu helfen, denn ab dann kamen die Mädchen besser ins Spiel. Bis zur Halbzeitpause konnte der TVE einen komfortablen 12-5-Vorsprung heraus werfen und somit den Grundstein für den Sieg legen.

In Hälfte 2 wechselten die Trainer munter durch, damit alle Spielerinnen auch zu ihren Einsatzzeiten kamen.Hierdurch bedingt lief es im Engerser Spiel nicht mehr so rund. Nieder-Olm kam jetzt zu mehr Chancen als noch in der ersten Hälfte, war aber insgesamt an diesem Tage zu schwach, um den Sieg der B-Jugend noch zu gefährden.


Entsprechend unzufrieden waren die Engerser Mädchen nach dem Spiel, aber auch solche Erfahrungen bringen die Mannschaft weiter. Fakt ist, dass der TVE sich erst einmal mit jetzt 6-2 Punkten in der oberen Tabellenhälfte festsetzen kann. Und die Mannschaft hat z.B. in Marpingen durchaus schon gezeigt, dass sie mit den Aufgaben wächst. 


Insofern besteht Hoffnung, dass in den kommenden Spielen gegen stärkere Gegner wieder eine etwas konzentriertere Leistung abgerufen wird.


Das nächste Spiel für den TV Engers ist am Sonntag, 10.11.2019 gegen die SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Spiegelbachhalle in Bellheim.

Video vom Spiel gibt es hier.

Für den TV Engers kämpften:

Bekki Schmitz, Marlene Seebach (beide Tor); Lena Frische, Lilly Reintges (2), Darya Mohebzada (1), Marie Simon (3), Hannah Mauer (1), Dunya Mohebzada, Sophia Lepiors (4), Leonie Kannengießer (6), Jette-Marie Ring (3), Jana Müller (3), Maya Kohlenbeck, Anna Simon