By:
Categories: Allgemein

Handball – Rheinlandliga : Erste Punkte nach 18 Monaten in der Fremde. Mit einem 17:19 ( 10:8 ) ergattert der TV Engers beide Punkte beim FSG Arzheim/ Moselweiß II. Lange sah es nicht gut aus mit ihrem ersten Auswärtssieg  in der Handball – Rheinlandliga. Den besseren Start hatten die Gastgeberinnen. Schnell führten sie mit 2:0 und der TV brauchte bis Minute 4:23 um mit 3:3 auszugleichen. Die erste Spielhälfte war geprägt von beiderseitigen Fehlwürfen. Ein Beleg dafür war die 7 minütige Torflaute beim Spielstand von 5:5. Nach dieser Durststrecke kam erneut das Heimteam besser ins Spiel und zog auf 8:5 davon. Bis zur Halbzeitpause schaffte es der TVE noch den Rückstand auf zwei Tore zu verkürzen. Dasselbe Spiel bei Wiederanpfiff. Tor für Moselweiß und Engers lief der Musik weiter hinterher. Aber es sollte der letzte Treffen auf Dauer für die Gastgeberinnen sein. Die Engerserinnen besannen sich auf ihre kämpferrische Stärke und holten Tor für Tor auf. In der 37. Minute gelang Patricia Beck der Treffer zum 11:12 und damit die erstmalige  Engerser Führung. Diese wurde auf drei Toren ausgebaut und bis zum Ende der Begegnung, unter dem Jubel der vielen Engerser Anhänger, nicht mehr abgegeben. ,, Es war ein Arbeitssieg den wir heute hier eingefahren haben „, so Trainer Peter Becher ,, aufgrund der Steigerung im zweiten Durchgang haben sich die Spielerinnen selbst belohnt.“

Kleines Video vom Spiel gibt es hier.