By:
Categories: Allgemein

TV Engers II – SF Neustadt   27:12 (11:5) 

Im ersten Einsatz nach der Karnevalspause feierte die Engerser C2-Jugend in der Bezirksliga Spielbereich Rhein/Westerwald nach einer überlegen geführten Partie einen klaren  Heimerfolg gegen das Team der Sportfreunde Neustadt.

Von Beginn an waren es einerseits die konzentrierte Abwehrarbeit und im Angriff gute Ideen mit erfolgreichen Abschlüssen, mit der die Engerser Mädels den Grundstein für die schnelle Führung legten. Aus dem gebundenen Spiel heraus setzte Emilia Kublik anfangs immer wieder Lisa Schmidt in Szene, die aus dem rechten Rückraum durchbrechend die drei ersten Engerser Treffer verbuchte. Die Gäste von der Wied hatten erhebliche Probleme mit der offensiven Engerser Deckung und fanden selten eine Lösung im Spiel in die Spitze. Den Einheimischen gelang es oft, Bälle zu erobern und dann die Angriffe erfolgreich zu vollenden. Als Kati Sibus gegen Mitte des ersten Durchgangs in der Abwehr auf der rechten Außenposition in der Abwehr hervorragend antizipierte und den erweiterten Gegenstoß zum 8:2 einnetzte, war dies ein deutliches Signal für den weiteren Verlauf der Begegnung. Maike Wernecke, die sich stark im Eins gegen Eins durchsetzte, markierte die Engerser 11:5-Führung zur Halbzeit.

Die Überlegenheit der Mädels vom Wasserturm setzte sich auch nach dem Wechsel fort. Nun war es Hannah Mauer, die mit einem 4-Tore-Lauf nach Gang, sei es mit harten Würfen aus dem Rückraum oder im Durchbruch in die Tiefe – nach Zuspielen von Emilia Kublik – die Führung auf 15:6 ausbaute. Emilia Kublik, ansonsten mit ihren feinen Zuspielen, auch mit Tipp-Pässen, in die Schnittstelle überzeugend, suchte jetzt selbst das ein oder andere Mal im Eins gegen Eins den Durchbruch und erzielte einige Tore. Im Engerser Tor zeigten Sinah Hammes (in Halbzeit 1) und Olivia Seebach im zweiten Durchgang starke Paraden und vereitelten so manches Gegentor. Die Gäste von der Wied gaben dennoch nie auf und erzielten ihre Tore überwiegend durch eine körperlich starke und durchsetzungsfähige Spielerin. Lisa Skopek belohnte sich gegen Ende der Begegnung für ihren Einsatz und erzielte 2 schöne Tore von der Kreisposition aus. Lisa Schmidt setzte mit einem fulminanten Schlagwurf aus dem Rückraum den Schlusspunkt zum 27:12-Sieg des TV Engers II. 

Für den TV Engers spielten: Sinah Hammes, Olivia Seebach, Lisa Schmidt (9), Emilia Kublik (6), Hannah Mauer (8), Kati Sibus (1), Maike Wernecke (1), Lisa Skopek (2) und Marjam Fescharaki. 

Das nächste Spiel steht für den TV Engers II bereits am kommenden Dienstag, 12.03.2018, erneut in der Engerser Sporthalle gegen den TV Moselweiß a.K. an.