Plätze 1+2 beim Qualifikationsturnier für den HVR-Cup 2018

Für die C-Jugend des TV Engers stand am vergangenen Sonntag beim Qualifikationsturnier für den HVR-Cup 2018 in Puderbach die erste Bewährungsprobe in der neuen Saison an. Der TV Engers, der zwei Mannschaften an den Start brachte, die heimischen Sportfreunde Puderbach und Grün-Weiß Mendig spielten zwei Plätze für die nächste Runde dieses Wettbewerbs aus. Gespielt wurde nach dem Modus „Jeder gegen jeden“ bei einer Spielzeit von 2 x 15 Minuten.

Aus 16 Spielerinnen, die ihr zur Verfügung standen, stellte Trainerin Anne Kinzer zwei gleich starke Teams zusammen. Dass im ungewohnten Engerser Vereinsduell als zweiter Partie des Wettbewerbs nicht mit der gleichen Intensität agiert wurde wie im Spiel gegen einen fremden Gegner, konnte man schon in der ein oder anderen Szene dieser Begegnung beobachten. Team Engers II hatte am Ende gegen das Team Engers I mit 20:14Toren die Nase vorn. In den Spielen gegen die Gastgeberinnen von den SF Puderbach waren beide Engerser Mannschaften sehr deutlich überlegen und siegten mit 33:7 (Engers I) bzw. 19:3 (Engers II). Wesentlich schwerer taten sich die Mädels vom Wasserturm in den Auseinandersetzungen mit GW Mendig. Insbesondere einer wendigen Linkshänderin in den Reihen der mutig aufspielenden Vulkanstädterinnen gelang es immer wieder, Lücken in der Engerser Abwehr zu finden und Nadelstiche zu setzen. An den Engerser Siegen in diesen Duellen, nämlich des Teams Engers I mit 21:15 und der Mannschaft Engers II mit 11:8, bestanden jedoch keine Zweifel.

Mit den Plätzen 1 (Engers II) und 2 (Engers I) qualifizierten sich damit beide Teams für die nächste Runde des HVR-Cups. Trainerin Kinzer nutzte diesen Wettbewerb, um verschiedene Spielsysteme zu testen und auch Spielerinnen auf verschiedenen Positionen einzusetzen. Alle Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Erstmals im Trikot des TV Engers spielten Sophia Lepiors (Neuzugang vom JH Mülheim/Urmitz) und Laetitia Rickert (vom SV Untermosel). Beide Spielerinnen gaben einen sehr guten Einstand.

Für den TV Engers spielten: Marlene Seebach, Sinah Hammes, Olivia Seebach (alle im Tor), Leonie Kannengießer (22 Tore), Marie Simon (14), Maya Kohlenbeck (12), Hannah Mauer (9), Lilli Reintges (6), Emilia Kublik (2), Maike Wernecke (3), Jette Ring (12), Dunya Mohebzada (10), Lena Frische (3), Sophia Lepiors (10), Laetitia Rickert (9) und Lisa Schmidt (6).

Spielszene aus dem Duell Engers gegen Engers

Neuzugang Sophia Lepiors zeigte eine starke Leistung