By:
Categories: Allgemein

TuS Weibern – TV Engers 4 : 12 (1 : 5)

Die Ausgangslage vor dem Spiel war mehr als ungünstig. Gleich 3 Spielerinnen fielen krankheitsbedingt aus. So trat der Nachwuchs des TVE mit lediglich 7 Spielerinnen gegen die stark besetzten Gegner aus Weibern an.

Die Worte des Trainergespanns vor dem Spiel schienen Wirkung zu zeigen, denn von Beginn an sah man den TVE Mädels an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen.

Jede Spielerin zeigte vollen Einsatz und gab alles auch wenn die Kraft und die Luft nachließen.
Auch bei Ballverlusten wurde konsequent zurückgelaufen und der Gegner im Spielaufbau gestört.
Der Schlüssel zum Sieg war also eine konsequent gute Abwehr- und vor allem eine geschlossene Mannschaftsleistung.

So konnte sich der TVE bis zur Halbzeit auf 1 : 5 absetzen und gab diese Führung auch in der zweiten Halbzeit nicht mehr her.

Zwar konnte Weibern sich ein ums andere Mal gute Chancen herausspielen, jedoch wurden diese immer wieder von der gut aufgelegten Engerser Torfrau Marlene Seebach vereitelt.

Für die Tore des TVE sorgte zum größten Teil Leonie Kannengießer, die von ihren Mitspielerinnen immer wieder gut in Szene gesetzt wurde. Aber auch Hannah Mauer und Marie Simon trugen mit 3 Toren zum Sieg bei.

Ein gutes Debüt zeigte Lisa Schmidt, die zum ersten Mal über die volle Zeit spielte.
Sie fügte sich gut in das Spiel ein und zeigte eine gute Leistung in der Abwehr.
Im Angriff kam sie sogar zweimal zu guten Torwürfen.

Die Trainer sind mit der kämpferischen Leistung sehr zufrieden und erwarten nun den nächsten Gegner aus Mendig am 25.02.2015 um 18:00 Uhr in der Engerser Sporthalle.

Für den TV Engers spielten:
Dunya Mohebzada, Emilia Kublik, Hannah Mauer (1), Leonie Kannengießer (9), Lisa Schmidt, Marlene Seebach, Marie Simon (2)

weibern - e-jgd