By:
Categories: Allgemein

D-Jugend Vize-Rheinlandmeister – 3 erste Plätze in den Spielklassen

Mit gleich 3 ersten Plätzen in ihren Ligen haben sich die Jugendmannschaften des TV Engers für eine insgesamt tolle Saison 2016/17 belohnt und somit die hervorragende Trainerarbeit beim TVE eindrucksvoll bestätigt.

Erwähnenswert hierbei ist die Tatsache, dass dem TVE Trainerteam gleich 5 Damen der 1. Mannschaft angehören, die ihre Erfahrung an den Nachwuchs weitergeben und somit auch ihre Verbundenheit zu ihrem Verein bekunden. In der nächsten Saison soll diese Zahl sogar auf 7 erhöht werden!

Mit 26:0 Punkten und einem Torverhältnis von 237:34 rauschte die Engerser E1 Jugend durch ihre Spielklasse. Lediglich beim TV Bad Ems hat man eine Niederlage kassiert, die aber durch den „außer Konkurrenz“ Status der Bad Emser Mädels nicht in die Wertung genommen wurde. Seit nunmehr 3 Jahren arbeitet das Trainergespann Alexandra Irmgartz-Oberländer und Jörg Simon akribisch mit den Mädels und konnten, als Früchte ihrer Arbeit, den bereits im Vorjahr gewonnenen Bezirksligatitel eindrucksvoll verteidigen.

Für die zweite E-Jugendmannschaft des TVE war diese Saison ein Lehrjahr. Diese Mannschaft besteht in erster Linie aus Mädels, die im Vorjahr noch zu den Minis gehörten, oder erst ganz frisch mit dem Handballspielen angefangen haben. Trotzdem haben sie sich wacker geschlagen und in der Tabelle den 3. Platz belegt. Monika Maßmann, in Personalunion noch Jugendleiterin des TVE, war mit ihrer Mannschaft für deren erstes Jahr im Spielbereich jedenfalls sehr zufrieden.

Jubel über den Gewinn der Bezirksmeisterschaft: Die E-Jugend des TV Engers mit Trainerin Alexandra Irmgartz-Oberländer.

Ebenso erfolgreich gestaltete die D-Jugend ihre Meisterschaft. Mit 26:2 Punkten und mit 299:92 Toren holte sie sich verdient den Bezirksmeistertitel. In der Liga gab es nur einen ernsthaften Konkurrenten, die JSG Hamm/Altenkirchen. Im Hinspiel auf dem Westerwald gab es auch die einzige Niederlage (8:13), die die Mannschaft dann im Rückspiel mit einem 21:8 Sieg wieder ausbügelte. Trainerin Anne Kinzer und ihr Vater Peter als Motivator leisten hier ganz hervorragende Arbeit. Das Team wird in jedem Spiel sehr genau auf ihren jeweiligen Gegner eingestellt. Neben der Handschrift der Trainerin kommt noch ein unbändiger Ehrgeiz der Truppe, die ihre Gegner mit vielen überragenden Spielzügen überraschen. Als Krönung der Saison wurde am 30. April im Final four der vier besten Mannschaften des Rheinlandes noch der Vizetitel eingefahren. Viel hatte zum Rheinlandtitel nicht gefehlt.

Freude der Engerser D-Mädchen mit Trainerin Anne Kinzer und Betreuer Peter Kinzer nach dem Gewinn der Bezirksmeisterschaft.

Leider keine offizielle Bezirksmeisterschaft, aber inoffiziell trotzdem Platz 1 erreichte die TVE C-Jugend. Ähnlich überlegen wie die beiden jüngeren TVE Mannschaften fuhr das Team 24:0 Punkte und 234:86 Tore ein, wobei 2 Spiele von gegnerischen Mannschaften noch abgeschenkt wurden. Das Trainerteam Karl-Heinz Kater und Marion Blettenberg hat ganze Arbeit geleistet. Die Mädels dieser Altersklasse sind bekanntlich in einem schwierigen Alter. Aber beide Verantwortlichen haben die Truppe sehr schnell in den Griff bekommen, sodass inzwischen alle an einem Strang ziehen. Die Ergebnisse in dieser Saison sprechen für sich. Man darf gespannt sein, wie sich dieses Team demnächst im ersten B-Jugendjahr schlagen wird.

Stolz auf den unangefochtenen 1. Platz in der Bezirksliga: Die C-Jugend des TV Engers mit Trainer Karl-Heinz Kater

Zu guter Letzt sollten auch noch die Minis des TVE Erwähnung finden. Unter der Leitung von Derya Akbulut und mit der Hilfe von Marie Grosser und Anne-Lena Thiel lernen die „Zwerge“ ihre ersten Handballschritte. In den Trainingsstunden freitags findet regelmäßig ein richtiges Gewusel statt und es toben 20-25 Kinder in der Halle rum. Auf verschiedenen Spielfesten haben die Kleinsten schon gezeigt, was sie in wenigen Wochen bereits gelernt haben.

Die Minis des TV Engers

Die Handballabteilung des TV Engers ist zur Zeit richtig gut aufgestellt. Die Entwicklung in der abgelaufenen Saison gibt zu berechtigten Hoffnungen Anlass, zumal in der kommenden Spielzeit endlich wieder eine B-Jugend am Spielbetrieb teilnimmt.