By:
Categories: Allgemein

Bei winterlichen Temperaturen trat die weibliche E-Jugend des TV Engers auswärts das Nachholspiel gegen den TV Arzheim an. Engers startete souverän in die Partie und führte nach 10 Minuten verdient mit 9:0.

Diese Situation hatte den Vorteil, dass das Trainerduo um Alexandra Irmgartz und Kathi Marx von Beginn an die Spielerinnen wechseln konnte, sodass insbesondere die jüngeren verstärkt zum Einsatz kamen und ihr Können zeigen konnten.

Mit einer 17:1 Führung ging der TV Engers verdient in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit verlief wie ein Spiegelbild der ersten Hälfte, geprägt durch die Dominanz der Engerser Spielerinnen. Ob im Spielsystem 3 gegen 3 in der ersten Halbzeit oder 6 gegen 6 in der zweiten Hälfte, es gelang den Arzheimer Spielerinnen kaum, den Ball in Richtung Engerser Tor zu bringen.

Dies war u.a. der hervorragenden und disziplinierten Abwehrleistung zu verdanken. Hier setzten u.a. Narin Yilmazer und Rana Celik immer wieder schöne Akzente.

Schnelle und schöne Zuspiele sowie tolle Torwürfe machten es den Mädels aus Arzheim schwer, die Engerser zu stoppen. Dennoch gab der Arzheimer Nachwuchs zu keiner Zeit auf und konnte ein ums andere Mal schöne Aktionen zeigen.

So stand es nach dem Schlusspfiff verdient 27:3 für die Mädels vom Wasserturm.

Das nächste Spiel bestreiten die Mädels des TV Engers am Samstag, den 10. März um 11:30 Uhr in Puderbach.

Es spielten: Narin Yilmazer (2), Emilie Harder, Johanna Spieß (2), Charlotte Meyer (1), Theresa Kublik (4), Maja Focke, Lea Schwarzer (5), Mia Keuler (12), Rana Celik, Aysima Canim (1), Yenbu Kus, Sugra Ayhan

E-Jugend freut sich über Ihren Auswärtssieg