By:
Categories: Allgemein

Eine empfindliche Niederlage 33:26 ( 16:10 ) musste der TV Engers in der Handball Rheinlandliga am Samstag bei ihrem Auswärtsspiel in Daun einstecken. Die Spielerinnen vom Rhein waren zwar ersatzgeschwächt (gleich drei Stammspielerinnen fehlten) in die Eifel gereist, hofften aber trotzdem auf eine Punktausbeute. Es hat auch gar nicht nicht schlecht für die Gäste begonnen. Mit 0:1 und 1:2 ging man zwei mal in Führung und auch als Daun besser ins Spiel kam, konnten die Engerserinnen dieses bis zum 5:5 offen gestalten. Doch dann kamen 7 Minuten, wo der TVE nicht bei der Sache war. Eine Abwehr die gefühlt nicht da gewesen ist und in der Vorwärtsbewegung unterliefen den Mädels vom Wasserturm einige unnötige Fehler. Der Vorsprung für die Hausherrinnen kletterte auf 12:6. Diesen 6 Tore liefen unsere Mädels dann auch bis zur Pause hinterher. Nach dem Seitenwechsel konnte die Heimmannschaft aus Daun unsere Mannschaft weiter auf Distanz halten und das Spiel plätscherte vor sich hin. ,,Warum wir in fremder Halle nicht das aufs Parkett legen, wie wir es doch in eigener Halle möglich machen, kann ich nicht verstehen“ so der Engerser Trainer Peter Becher. ,,Wenn jede Spielerin ihre Normalform abgerufen hätte, wären wir, trotz der fehlenden Spieler, nicht mit leeren Händen nach Hause gefahren. Somit mussten man ohne Punkte zurück in die Heimat reisen. Noch erwähnenswert, Leni Thiel steuerte heute 9 Tore bei und Anna-Lena Rösen traf 5 mal ins Tor. Jetzt heisst es volle Konzentration auf die nächsten Spiele. Infos zum Spielverlauf und Tore gibt es hier.

–>Schöne Fotos gibt es auf der Seite vom TuS Daun.