By:
Categories: Allgemein

D-Jugend des TV Engers gewinnt mit 14:10 gegen die JSG Hamm/Altenkirchen

Im vierten Saisonspiel empfing die D-Jugend des TV Engers am Samstag in der Bezirksliga Spielbereich Rhein/Westerwald in heimischer Sporthalle mit der JSG Hamm/Altenkirchen einen ewigen Konkurrenten, der in der bisherigen Spielzeit erst eine Partie absolviert und sich hierbei knapp durchgesetzt hatte.

Zu Beginn der Begegnung dominierten die Abwehrreihen beider Teams. Wie schon beim klaren Auswärtssieg beim SV Untermosel bildete der Engerser Abwehrverbund einen starken Riegel und konnte viele Bälle der Gegnerinnen abblocken und abfangen. Aber auch die Gäste schnürten – zum Teil mit hartem Einsatz – ein kaum überwindbares Paket für den Engerser Angriff. Emilia Kublik fand die ersten Lösungen, setzte sich im eins gegen eins zweimal durch und erzielte in der 4. und 11. Minute die ersten Engerser Tore. Lorena Bandoch erhöhte durch einen 7-Meter auf 3:0. Erst in der 15. Minute gelang den Gästen vom Westerwald ihr erstes Tor zum 1:3. Nach jeweils zwei weiteren Treffern auf Engerser Seite, erzielt von Anna Simon und Lisa Schmidt, stand es zur Halbzeit in einer torarmen Auseinandersetzung 5:3 für die Mädels vom Wasserturm.

Nach dem Wechsel ahndete der umsichtig leitende Schiedsrichter die Härte der Gäste mit einigen 2-Minuten-Strafen. Die Einheimischen fanden jetzt mehr Lücken in der gegnerischen Abwehr. Die am Kreis agierende Lisa Schmidt konnte sich immer besser ihrer intensiven Deckung seitens der Gäste entziehen und erzielte nach hervorragenden Zuspielen von Emilia Kublik fünf Tore nach Gang zum Zwischenstand von 10:5 für den TV Engers. Hamm/Altenkirchen stemmte sich der drohenden Niederlage entgegen und kam auf 8:10 heran. Diesen Zwischenspurt der Gäste beendete Anna Simon, indem sie die gegnerische Abwehr stehen ließ, mit dem ganz wichtigen Treffer zum 11:8. Mit einem schönen Wurf in den Winkel über die groß gewachsene Torhüterin hinweg legte sie im nächsten Engerser Angriff das 12:8 nach. Die Partie war nun zur Begeisterung der Engerser Fans entschieden. Beide Teams erzielten noch zwei Tore, so dass beim Schlusspfiff ein 14:10 – Erfolg des TV Engers zu Buche stand.

Trainer Jörg Simon, in diesem Spiel assistiert von Lara Mohrs, zeigte sich vom Auftritt seiner Truppe, die in dieser Begegnung stark gefordert worden sei, sehr zufrieden.

Mit jetzt 8:0 Punkten nimmt der TV Engers weiterhin die Tabellenspitze ein und trifft nun am kommenden Samstag, 28.10.17, 13.30 Uhr, wiederum in eigener Halle, im Spitzenspiel auf die ebenfalls noch verlustpunktlose Mannschaft des TV Bad Ems.

Für den TV Engers spielten: Sinah Hammes, Olivia Seebach, Anna Simon (4 Tore), Lisa Schmidt (7), Emilia Kublik (2), Lorena Bandoch (1), Kati Sibus, Maike Wernecke, Marjam Fescharaki, Antonia Bösl, Alessia Tataranni, Lisa Skopek, Annika Rösch und Mayra Schuchmann

Emilia Kublik überzeugte als Torschützin und Zuspielerin

Lisa Schmidt erzielte vom Kreis trotz starker Deckung viele Tore