By:
Categories: Allgemein

Trotz des klaren Ergebnisses von 21:11 (12:7) für die Gastgeberinnen war es das erwartete Spitzenspiel zwischen der DJK MJC Trier II und dem TV Engers in der Handball-Rheinlandliga der Damen in der Trierer Wolffsberghalle vor etwa 150 Zuschauern.

Trier erwischte den besseren Start und lag nach 15 Minuten mit 6:1 in Führung. Der TV Engers fand einfach nicht richtig ins Spiel. Zwar konnten Derya Akbulut und Jenna Wadle den Spielstand auf 6:3 verkürzen, das änderte aber nichts an der Trierer Überlegenheit.

Der Engerser Angriff rannte sich immer wieder in der sehr schnellen und zupackenden Trierer Deckung fest, während die „Miezen“ ihrerseits durch Tempogegenstöße zu Torerfolgen kamen.

Nicht das die Engerser Mannschaft enttäuscht hätte, die Abwehr stand trotz der Gegentore gut, es wurde um jeden Ball gekämpft. Entscheidend in diesem Spiel war die Engerser Abschlussschwäche. Mehrere Pfosten und Lattentreffer von Anne-Lena Thiel, aber auch klare Torchancen von Kerstin Neckel und Birgit Peusens, die nicht verwertet wurden, ließen den TVE immer wieder ins Hintertreffen geraten. Bezeichnend auch, dass Torjägerin Derya Akbulut kein Feldtor gelang. Noch dazu wurden 3 Siebenmeter Strafwürfe vergeben. Überragend agierte die Trierer Torfrau Sabine Stockhorst, die einige tolle Paraden zeigte. Aber auch ihre Gegenüber, Alexandra Irmgartz-Oberländer hielt ihre Mannschaft mit einer guten Leistung noch einigermaßen im Spiel. Letztlich konnte aber auch sie die klare Niederlage nicht verhindern.

Mit diesem verdienten Sieg hat die Trierer Mannschaft ihre Ambitionen auf die Meisterschaft und den Aufstieg in die RPS Liga untermauert.

TV Engers: Alexandra Irmgartz-Oberländer, Kerstin Marci, Birgit Peusens (2), Anne-Lena Thiel, Kerstin Neckel (1), Derya Akbulut (4/4), Sarah Akolk, Anne Kinzer (1), Jenna Wadle (3), Patricia Bäck, Kathi Marx.

Kommenden Sonntag gegen HSG Hunsrück II

Gelegenheit zur Wiedergutmachung bietet sich für die TVE Damen bereits am kommenden Sonntag, den 30. Oktober. Dann ist um 16.00 Uhr die HSG Hunsrück II in der Engerser Sporthalle zu Gast. Vom Tabellenstand her sollte das eine klare Sache für die Gastgeberinnen sein. Trotzdem muss die Einstellung zu diesem Spiel stimmen. Und neben dem Kampf sollten sich die Schützlinge von Trainerin Heike Stanowski vor allem aufs Tore erzielen konzentrieren.

Sonntag, 30. Oktober, 16.00 Uhr Sporthalle Engers : TV Engers gegen HSG Hunsrück II .