By:
Categories: Allgemein

HSC Schweich mit 36:31 Sieg im Final Four

Der Sylvesterbraten war vielleicht doch noch nicht ganz verdaut bei den Handballdamen des TV Engers. Jedenfalls kam der HSC Schweich im Spiel der 2. HVR Pokalrunde wesentlich besser zurecht und gewann völlig verdient mit 36:31 (18:14).

Von Beginn an wirkten die Gäste von der Mosel aggressiver und wacher als der TV Engers. Zwar konnte der TVE mit 1:0 in Führung gehen, die aber gleichzeitig die einzige im gesamten Spiel bleiben sollte. In der Folgezeit konnte der HSC sein schnelles und zielgerichtetes Spiel nach Belieben aufziehen. Die Engerser Abwehr fand an diesem Tag einfach kein Mittel dagegen.

Bis Mitte der ersten Halbzeit hatten sich die Gäste eine 12:4 Führung herausgeworfen und im Engerser Lager ahnte man Böses. Und die Überlegenheit des HSC Schweich hielt an. Über 14:7, 16:9 und 18:12 hielt der HSC den TVE in Schach. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die Gastgeberinnen etwas auf und konnten auf 18:14 verkürzen.

Damit keimte auch wieder Hoffnung auf beim TV Engers.

Und tatsächlich war man nach einigen Minuten der zweiten Halbzeit beim 19:17 bis auf zwei Tore am HSC dran. Die Stimmung in der Halle wurde wesentlich besser. Leider schlichen sich dann im Engerser Abwehrverbund wieder die Fehler der ersten Hälfte ein, die vom HSC dann entsprechend ausgenutzt wurden. Die Gäste stellten den alten Abstand wieder her und dominierten das Spiel über 23:17, 26:20 und 30:23. Und trotzdem gab die Mannschaft von Trainerin Heike Stanowski nie auf und war kurz vor Schluss, beim Stand von 34:31, wieder „dran“. Es war allerdings zu spät um noch ein positives Ergebnis heraus zu holen. Im Gegenteil, der HSC Schweich erzielte noch 2 weitere Tore zum Endergebnis von 36:31, alles in allem hochverdient.

Beste Werferinnen auf Engerser Seite waren Birgit Peusens mit 10 und Derya Akbulut mit 9 Treffern.

TV Engers: Kerstin Marci, Lara Dück, Birgit Peusens (10), Janina Rau, Anne-Lena Thiel (2), Derya Akbulut (9/2), Anne Kinzer (2), Lara Mohrs (4), Patricia Bäck (1), Kathi Marx (3).

TV Engers brennt auf Revanche

Am Samstag ist der TV Bassenheim II in Engers zu Gast

Am kommenden Samstag, 16.1. treffen die Handballdamen des TV Engers um 18.00 Uhr in der Engerser Sporthalle auf den TV Bassenheim II.

Gegen die Gäste von der anderen Rheinseite hat der TVE aus dem Hinspiel noch etwas gut zu machen. Mit einer sehr schlechten Leistung verlor man die Partie in Bassenheim mit 23:29.

Interessant wird dieses ewige Duell auch im Hinblick auf die Tabelle. Mit jeweils 6 Minuspunkten liegen beide Mannschaften 3 Punkte hinter Spitzenreiter HSG Hunsrück. Es gilt also in diesem Spiel nicht den Anschluss nach oben zu verlieren. Außerdem möchte die Engerser Mannschaft auch die Scharte von dem verlorenen Pokalspiel gegen Schweich wieder auswetzen.

Die Fans können sich also auf eine brisante Partie freuen und die Engerser Mannschaft hofft auf kräftige Unterstützung.

Beide Teams kennen sich in- und auswendig. Es wird wohl zu keinem großartigen Taktieren kommen, sondern beide Mannschaften werden von Beginn an „volle Pulle“ zur Sache gehen.

Samstag, 16. Januar, 18.00 Uhr Sporthalle Engers.