By:
Categories: Allgemein


Insgesamt traten fünf Mannschaften in der Sporthalle Mendig an, um den HVR-Cup 2019 unter sich auszuspielen. Im Einzelnen waren das die JSG Hunsrück, der TuS Weibern, GW Mendig, DJK/MJC Trier und der TV Engers. ​

Im Auftaktspiel des Turniers musste Engers gegen den TuS Weibern antreten. Zu Beginn lief es nicht ganz so flüssig für den TVE. Beide Gegner tasten sich erstmal ab. Nach den ersten 10 Minuten stand es dann zur Halbzeit 5 – 2 für Engers. In Hälfte zwei lief es dann besser. Die Mädchen von Trainergespann Oliver Lepiors, Gerd Ring und Jörg Simon konnten das erste Spiel deutlich mit 10 – 3 für sich entscheiden.

Der nächste Gegner war dann GW Mendig. In diesem Spiel tat sich Engers am Anfang etwas schwer, so dass es nach 5 Minuten ‚nur‘ 3 – 3 stand. Bis zum Ende von Hälfte eins konnte sich der TVE aber dann mit zwei Toren absetzen und mit 5 – 3 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte stand dann die Abwehr des TVE viel besser, so dass Mendig kein einziges Tor mehr erzielen konnte. Am Ende ging dann Engers mit einem verdienten 10 – 3 als Sieger vom Platz.

Das nächste Spiel bestritt der TVE gegen die JSG Hunsrück. Von Beginn an zeigten die Engerser Spielerinnen, wer das Sagen auf dem Platz hatte. Die Abwehr arbeitete sehr konzentriert und konnte dem Gegner etliche Bälle abnehmen und bei den eigenen Tempogegenstößen in Tore umwandeln. Das Angriffsspiel war ebenfalls deutlich besser als in den ersten beiden Spielen, so dass der TVE zum Ende von Hälfte eins mit 10 – 4 führte. Auch in der zweiten Halbzeit ließ Engers nicht nach und gewann am Ende verdient mit 
18 – 8.

Nachdem sowohl Engers als auch Trier ihre ersten drei Spiele gewonnen hatten, wurde das letzte Spiel des Turniers auch gleichzeitig das Endspiel um den Gesamtsieg.

Von Beginn an merkte man den Engerser Mädchen an, dass sie das Spiel und somit auch das Turnier heute unbedingt gewinnen wollten. Durch eine starke Abwehrleistung und ein abwechslungsreiches Angriffsspiel ließ man Trier in der ersten Hälfte nicht den Hauch einer Chance. Zur Pause stand es bereits 7 – 1 für Engers. In der zweiten Halbzeit spielte Engers dann sein konsequentes Angriffsspiel weiter und ließ auch in der Abwehr kaum Raum für Trierer Aktionen. Am Ende gewann der TVE dieses Spiel hochverdient mit 13 – 3. 

Damit war der TV Engers HVR-Cup-Sieger 2019 mit einer blitzsauberen Bilanz von 8 – 0 Punkten.

Für den TV Engers spielten:

Bekki Schmitz (Tor), Marlene Seebach (Tor), Lena Frische, Lilly Reintges, Darja Mohebzada, Marie Simon, Hannah Mauer, Dunja Mohebzada, Leonie Kannegießer, Jette-Marie Ring, Jana Müller, Maja Kohlenbeck, Sophia Lepiors