By:
Categories: Allgemein

JSG Mundenheim-Rheingönnheim – TV Engers​​27 – 23  (16 – 10)

Nach 5 Siegen in Folge musste die  B-Jugend leider eine Niederlage einstecken. Im Topspiel Erster gegen Zweiter hatten die Mädchen aus dem Ludwigshafener Stadtteil Mundenheim am Schluss die Nase vorn.

In einem guten Oberligaspiel war die Partie zunächst ausgeglichen. Engers führte sogar zweimal und erst nach dem zwischenzeitlichen 3-3 zog Mundenheim/Rheingönnheim über 5-3 und 8-4 bis zum 16-10-Halbzeitstand davon.

Der TVE war in dieser Phase nicht richtig präsent, hatte vielleicht auch ein wenig Respekt vor den mit Rheinland-Pfalz-Auswahl-Spielerinnen gespickten Gastgebern und musste auch in der ein oder anderen Situation mit etwas kuriosen Schiedsrichterpfiffen zurecht kommen.

Nach dem Seitenwechsel wurde es aber deutlich besser. Engers hatte jetzt eine ganz andere Körpersprache. Der JSG gelang minutenlang kein Treffer mehr und der TV Engers holte Tor um Tor auf. Beim 15-16 war der TVE bis auf ein Tor dran, konnte den Ausgleich aber nicht erzielen. Im Gegenteil: Mundenheim/Rheingönnh, zog die Zügel an und zog zwischen Minute 34 und Minute 40 auf 22-16 davon. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Die letzten 10 Minuten gehörten dann eher wieder dem TVE, jedoch reichte es am Ende nicht mehr, um den Mundenheimer Sieg noch irgendwie zu gefährden.

Gelegenheit zur Wiedergutmachung hat der TVE bereits am kommenden Sonntag (8.12.). Dann spielt Engers zum Vorrundenschluss bei der HSG Wittlich. Anwurf ist um 14 Uhr.

Für den TV Engers kämpften:

Bekki Schmitz, Marlene Seebach (Tor); Lena Frische, Lilly Reintges, Darya Mohebzada, Marie Simon (2), Hannah Mauer (1), Dunya Mohebzada (1), Sophia Lepiors (8), Leonie Kannengießer (6), Jette-Marie Ring (2), Jana Müller, Maya Kohlenbeck (1), Anna Simon (2)