By:
Categories: Allgemein

Sieg in Moselweiß im letzten Spiel 

Den Deckel auf den Topf setzte am Sonntagnachmittag die D-Jugend des TV Engers in ihrem letzten Meisterschaftsspiel in der Bezirksliga Spielbereich Rhein/Westerwald. Mit einem deutlichen 22:7- Erfolg beim TV Moselweiß machten die Schützlinge von Trainerin Anne Kinzer den Meistertitel klar.

Auch in dieser letzten Begegnung sorgten die Mädels vom Wasserturm von Beginn an für klare Verhältnisse. Durch Treffer von Marie Simon, Leonie Kannengießer und Dunya Mohebzada lag man schnell mit 5:0 in Front, ehe die Gastgeberinnen zum ersten Gegentor kamen. Kluge Anspiele an den Kreis, die durch Hannah Mauer und Lisa Schmidt verwertet wurden, aber auch Treffer nach Balleroberungen und schnellen Gegenstößen durch Lena Frische, Dunya Mohebzada und Maya Kohlenbeck führten zu einer 11:4 – Halbzeitführung. Die Engerser Überlegenheit setzte sich im zweiten Durchgang fort. Alle Akteurinnen des Kaders konnten sich der großen und stolzen Engerser Fangemeinde präsentieren. Überragende Spielerinnen auf Engerser Seite waren in dieser zweiten Halbzeit Marie Simon und Maya Kohlenbeck. Gegen ihre Dynamik und ihren Antritt fanden die Einheimischen kein Mittel. Einstudierte Spielzüge wurden erfolgreich abgeschlossen. Über die Spielstände 14:5 und 17:6 hieß es beim Schlusspfiff 22:7 für die Mädels vom Rhein.

Nach dem Abpfiff tauchten schnell die roten Meistertrikots auf und in diesen fühlte sich der Sieges- und gleichzeitig Meistertanz noch viel schöner an.

Dieser Meistertitel ist Lohn einer hervorragenden Saison, in der man den ewigen Konkurrenten von der JSG Hamm-Altenkirchen auf den zweiten Platz verweisen konnte. Gleichzeitig krönt diese Meisterschaft die hervorragende Arbeit von Trainerin Anne Kinzer und ist weiterhin Beleg dafür, dass der TV Engers nicht nur im Damen-, sondern auch im Nachwuchsbereich eine Hochburg auf der Handballkarte im Rheinland darstellt.

Mit diesem Titel hat sich der TV Engers – neben den Teams JSG Hamm/Altenkirchen, HSG Wittlich und DJK/MJC Trier (beide aus dem Spielbereich Mosel/Nahe und Rhein/Hunsrück) – für das „Final four“, d.h. die Endrunde der besten vier D-Jugend-Mädchenmannschaften des Rheinlandes, qualifiziert, das am Sonntag, 30.04.2017, in der Engerser Sporthalle ausgerichtet wird.

Für den TV Engers spielten: Marlene Seebach, Leonie Kannengießer (5), Maya Kohlenbeck (4), Marie Simon (8), Dunya Mohebzada (2), Hannah Mauer (1), Lena Frische (1), Anna Simon, Lisa Schmidt (1), Emilia Kublik und Kati Sibus.

Das erfolgreiche Team in den Meistertrikots: Hinten v.l.: Betreuer Peter Kinzer, Kati Sibus, Lisa Schmidt, Emilia Kublik, Hannah Mauer, Leonie Kannengießer, Dunya Mohebzada Mitte: Anna Simon, Marlene Seebach, Marie Simon Vorne: Maya Kohlenbeck, Trainerin Anne Kinzer u. Lena Frische

Meistertrainerin Anne Kinzer u. Betreuer Peter Kinzer