By:
Categories: Allgemein

GW Mendig – TV Engers (a.K.) 6 – 21 (5 – 7)

 

Es war wirklich kein schönes Spiel, was die Zuschauer heute zu sehen bekamen. Von Beginn an wirkten die Mädchen des TVE sehr unkonzentriert und so fiel das erste Tor auch auf Mendiger Seite. Der TVE konnte erst in der siebten Spielminute zum 1 – 1 ausgleichen. Dann vergingen weitere drei Minuten bis zum nächsten Tor, welches die Engerser Führung markierte. Danach riss der TVE sich etwas zusammen und versuchte, in den eigenen Rhythmus zukommen. Nach 20 Minuten stand es dann schon 7 – 3 für Engers. Bis zum Ende der 1. Hälfte fielen noch zwei Tore auf Mendiger Seite und man ging mit einem sehr unbefriedigenden 7 – 5 für den TVE in die Pause. Aber wenn man mal auf die Anzahl der verworfenen Bälle blickt, hätte man viel höher führen können und müssen.

Nach dem Seitenwechsel zeigte der TV Engers dann ein etwas anderes Bild. In der Abwehr stellte man sich viel beherzter dem Gegner entgegen und versuchte, die Angriffe weit vor dem Kreis zu stoppen. Die Mädchen nutzen auch die Chancen besser, dem Gegner den Ball im Angriff abzujagen und mit schnellen Tempogegenstößen Tore zu erzielen. Dennoch wurden auch in der zweiten Halbzeit etliche klare Chancen liegen gelassen. Durch eine gute Leistung der Engerser Torfrauen und der guten Abwehrleistung konnte Mendig dann auch nur ein einziges Tor in dieser Halbzeit werfen.

Der Trainer Karl-Heinz Kater betonte nach dem Spiel ebenfalls, dass der TVE zwar souverän gewonnen hatte, dass das Spiel aber insgesamt wenig ansehnlich gewesen sei und sich doch etliche Fehler in Angriff und Abwehr eingeschlichen hätten.

Damit hat die C-Jugend des TV Engers diese Saison mit einem sauberen Punktekonto von 24 – 0 Punkten abgeschlossen. Da sie aber außer Konkurrenz angetreten ist, werden keine Punkte für die Meisterschaft angerechnet. In der nächsten Saison wird fast der komplette Kader dann in die B-Jugend aufsteigen und dort um Punkte und Tore kämpfen.

Für den TV Engers spielten:

Rebekka Schmitz, Katharina Utsch ( beide Tor), Alina Kopp (2), Leonie Koch (1), Melissa Bandoch (7), Iris Kahl (2), Darya Mohebzada, Jana Müller, Jana Wagner (9), Fabienne Kurz, Luca Grunwald