By:
Categories: Allgemein

26:18 (12:9) Erfolge gegen TuS Weibern II
In einem relativ mäßigem Spiel in der Damen Handball-Rheinlandliga konnte der TV Engers mit 26:18 (12:9) nach zuletzt 3 verlorenen Spielen (incl. Pokal) endlich mal wieder einen Sieg landen.
Das Spiel begann ganz vielversprechend. Weibern ging mit 0:1 in Führung, die gleichzeitig auch die einzige in diesem Spiel bleiben sollte. Der TV Engers zog nun nach und nach sein Spiel auf und hatte nach ca. 15 Minuten eine 7:3 Führung heraus geworfen. Danach folgte eine kollektive Auszeit des TVE und dem TuS Weibern gelangen 4 Treffer in Folge zum 7:7 Ausgleich. In dieser Phase war die Engerser Deckung des öfteren nicht Herr der Lage. Jedoch berappelte sich das Team von Trainerin Angelika Moskopp wieder, warf seinerseits 4 Tore in Folge und hatte bis zur Halbzeit einen 12:9 Tore Vorsprung erzielt.
In der zweiten Hälfte agierte der TVE nun etwas konsequenter und lag rasch mit 15.10 in Führung. Beste Werferinnen im Engerser Lager waren Derya Akbulut mit 8 und Anne Kinzer mit 6 Treffern. Dennoch wurden insgesamt sehr viele klare Tormöglichkeiten durch überhastete Abschlüsse vergeben. Zum Schluss hin verflachte dann das Spiel mehr und mehr. Weibern hatte nichts mehr zuzusetzen, der TVE spielte seine Überlegenheit aus, ohne jedoch groß zu überzeugen. Am Ende stand ein verdienter 26:18 Erfolg zu Buche, der nach den letzten verkorksten Spielen wieder für mehr Selbstvertrauen sorgen sollte.

Am kommenden Sonntag, 15. März, ist der TV Engers beim ewigen Rivalen TuS Bannberscheid zu Gast. Anwurf dieser Begegnung ist um 15.00 Uhr in der Wirgeser Sporthalle.

TV Engers: Kerstin Marci, Alexandra Irmgartz-Oberländer, Birgit Peusens (3), Helen Ganzer (5/1)), Kerstin Neckel, Derya Akbulut (8/3), Carolin Wambach (2), Anne Kinzer (6), Lara Mohrs (2), Regina Juchem, Particia Bäck, Kathi Marx.