By:
Categories: Allgemein

TV Engers – JSG Hamm/Altenkirchen 22:14 (18:5)

 Einen erfolgreichen Start legte die E-Jugend des TV Engers bei der Fortsetzung der Spielrunde im Bereich Rhein-Westerwald hin. Im ersten Spiel des Jahres 2016 siegten die Schützlinge des Trainergespanns Alexandra Irmgartz-Oberländer und Jörg Simon am Samstag in heimischer Halle gegen die JSG Hamm/Altenkirchen mit 22:14.

Die Gäste aus dem Siegerland, gegen die das Engerser Team zum Saisonauftakt noch überaus deutlich die Oberhand behalten hatte, untermauerten zu Beginn der Partie, dass sie sich diesmal mehr vorgenommen hatten. Auf die Engerser 3:0-Führung nach Toren von Maike Wernecke (2x) und Anna Simon antworteten die Gäste mit zwei Gegentoren und hielten die Begegnung zu Beginn ausgeglichen. Im zweiten Abschnitt des ersten Durchgangs in der Spielform „3 gegen 3“ gelang es den Engerser Mädels jedoch immer häufiger, gegnerische Bälle abzufangen, schnell umzuschalten, eigene Angriffe einzuleiten und abzuschließen. Dazu kam, dass die Torhüterin Olivia Seebach mit guten Paraden überzeugte. Dies hatte zur Folge, dass die Engerser Mädels – zur Begeisterung der zahlreichen Fans – zu einem wahren Torfestival ansetzten. Emilia Kublik läutete diese Serie mit drei schönen Treffern ein. Lisa Schmidt legte mit 5 Toren nach und Anna Simon rundete mit ebenfalls 5 Toren nach Gang diesen Lauf ab. Somit hatte man zur Halbzeit klar mit 18:5 Toren die Nase vorne.

Diese deutliche Überlegenheit der Engerser Mädels hielt in der zweiten Halbzeit nicht an. Nach einem weiteren Tor von Antonia Bösl gelang es den Gästespielerinnen – nun über das ganze Spielfeld –, nicht zuletzt auch durch ein sehr körperbetontes Agieren, den Rückstand auf 10:19 zu verkürzen. Insbesondere einer starken Spielerin, die die Engerser nicht in den Griff bekamen, gelangen nun einige Tore. Im weiteren Verlauf der Partie konnten sich die Engerser jedoch mit gegenseitiger Unterstützung in der Abwehrarbeit besser auf die Aktionen der Gäste einstellen und wieder selbst die Initiative ergreifen. Nach weiteren Toren von Lisa Schmidt (2x) und Anna Simon lautete der verdiente Endstand 22:14 für die Spielerinnen vom Rhein.

Für den TV Engers spielten: Olivia Seebach (im Tor), Antonia Bösl (2 Tore), Emilia Kublik (3), Lisa Schmidt (8), Anna Simon (7), Maike Wernecke (2), Kati Sibus, Annika Rösch, Meyra Schuchmann, Theresa Kublik und Talia Kanayilan.

Am nächsten Sonntag steht für das Engerser Team die schwere Hürde beim noch ungeschlagenen Tabellenführer SF Puderbach auf dem Programm.

Anna Simon1

Anna Simon kämpft sich durch

Bild für Presse1

Jubel nach dem Sieg gegen Hamm/Altenkirchen:

v.l.: Trainerin Alexandra Irmgartz-Oberländer, Lisa Skopek, Annika Rösch, Theresa Kublik, Meyra Schuchmann, Antonia Bösl, Anna Simon, Trainer Jörg Simon, Kati Sibus, Talia Kanayilan

vorne v.l.: Lisa Schmidt, Maike Wernecke, Emilia Kublik u. Torhüterin Olivia Seebach