By:
Categories: Allgemein

GW Mendig – TV Engers 11 : 17 (5 : 6)

Nach der unglücklichen Niederlage im Heimspiel gegen Puderbach fand die E-Jugend des TV Engers am vergangenen Samstag beim Auswärtsspiel des Spielbereichs Rhein-Westerwald in Mendig den Weg zurück in die Erfolgsspur. Die Ausgangslage vor der Partie war ungünstig. Krankheitsbedingt konnte das Trainergespann Alexandra Irmgartz-Oberländer und Jörg Simon nur 8 Spielerinnen aufbieten.

Im ersten Durchgang entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung. Nach einem 3:3 Zwischenstand konnten sich die Engerser Mädels nach jeweils 3 Toren von Anna Simon und Lisa Schmidt auf 6:3 absetzen. Die Spielerinnen aus der Vulkanstadt hielten jedoch dagegen und konnten bis zur Pause auf 5:6 verkürzen.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit ging es spannend und ausgeglichen weiter. Die Engerser Truppe zeigte trotz des nur kleinen Kaders vollen Einsatz und eine hohe Konzentration. Jede Spielerin kämpfte großartig und wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen. Nach einer 8:7 – Führung fand Lisa Schmidt, die von ihren Mitspielerinnen auch gut in Szene gesetzt wurde, immer öfter die Lücken in der gegnerischen Abwehr und brachte mit ihren Toren den TV Engers endgültig auf Siegkurs. Über 12:8 und 14:10 wurde die Führung nach schnellen Angriffen auf 16:10 ausgebaut. Mit ihrem ersten Treffer für den TV Engers erhöhte Lisa Skopek auf 17:10. Am Ende hieß es dann nach einem weiteren Gegentreffer der Mendiger Mädchen, die nie aufsteckten, 17:11 für das Engerser Team.

Die Trainer zeigten sich nach Spielende sehr zufrieden und hoben insbesondere die kämpferische Einstellung und geschlossene Teamleistung hervor.

Für den TV Engers spielten: Olivia Seebach (im Tor), Lisa Schmidt (11 Tore), Anna Simon (4), Maike Wernecke (1), Antonia Bösl, Alessia Tataranni, Lisa Skopek (1) und Kati Sibus.

Die nächste Begegnung steht erst im neuen Jahr am Samstag, 16.01.16, um 16.15 Uhr in eigener Halle gegen die JSG Hamm/Altenkirchen an.