By:
Categories: Allgemein

30:19 (15:10) Erfolg gegen HSG Hunsrück II

Nach Spielende war die Erleichterung schon spürbar bei Angelika Moskopp, der Trainerin der Engerser Handballdamen. Hatte ihre Mannschaft doch endlich mal wieder mit 30:19 (15:10) einen klaren Erfolg verbuchen können. Gegner an diesem Samstag war in der Kleinicher Hirtenfeldhalle die HSG Hunsrück II.
Die Gastgeber hatten dem schnellen Spiel des TVE eigentlich wenig entgegen zu setzen, hätten sich da nicht immer wieder unverständliche Lücken in der Engerser Abwehr aufgetan. Den Spielanteilen nach hätte der TVE bereits zur Halbzeit die Partie entscheiden können. Aber wegen besagter Abwehrschwächen, besonders über die Außenpositionen, stand es zur Pause „nur“ 15:10 aus Engerser Sicht.
Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen sich die Hunsrückerinnen nicht abschütteln. Im Gegenteil. Beim Stand von 15:17 und 16:18 witterte die HSG Morgenluft. Nach 45 Minuten allerdings ging der Mannschaft von Trainer Martin Bach allmählich die Luft aus. Der TV Engers, der sich bis dahin das Leben unnötig schwer gemacht hatte, gewann immer mehr die Oberhand. Angetrieben von Kathi Marx und Derya Akbulut setzte man sich Tor um Tor ab. Über 23:16, 27:18 gelang schließlich ein hochverdienter 30:19 Erfolg.
Beste Werferin beim TVE war wieder einmal Helen Ganzer, die gleich 12mal ins Schwarze traf und obendrein mit einigen feinen Anspielen glänzte. Mit ausschlaggebend für den Engerser Erfolg war auch, dass Carolin Wambach die gegnerische Spielmacherin ab der 10. Minute in Manndeckung nahm und diese so zur Wirkungslosigkeit verurteilte. Darüber hinaus gelangen ihr noch 5 sehenswerte Treffer. Ebenfalls 5mal erfolgreich war Birgit Peusens, während Derya Akbulut 4 Tore zum Sieg beisteuerte.
Insgesamt sahen die Zuschauer ein sehr faires Spiel, was von den beiden Schieris Schui und Dötsch souverän geleitet wurde.
TV Engers: Alexandra Irmgartz-Oberländer, Kerstin Marci, Birgit Peusens (5), Helen Ganzer (12/2), Kerstin Neckel, Derya Akbulut (4/1), Carolin Wambach (5), Anne Kinzer (1), Lara Mohrs (2), Regina Juchem, Kathi Marx (1).
Im Spielplan tritt jetzt erst mal eine kleine Pause ein. Das nächste Spiel der Engerser Damen ist erst am Samstag, 25. April um 18.00 Uhr in der Engerser Sporthalle. Gegner ist dann wiederum die HSG Hunsrück II.