By:
Categories: Allgemein

HSG Mertesdorf beim 35:15 (16:8) chancenlos

Mit einem überlegenen 35:15 (16:8) Erfolg haben die Handballdamen des TV Engers das Finale der letzten 4 Mannschaften um den Pokal des Handballverbandes Rheinland, das am Ostermontag ausgetragen wird, erreicht.

Zu Anfang des Spiels waren die Beine der TVE Damen noch etwas schwer vom Spiel am Vortag in Wittlich. Die Kombinationen liefen noch etwas unrund, die Konzentration ließ noch etwas zu wünschen übrig. Doch nach wenigen Minuten war die Müdigkeit verflogen. Der TVE zog sein Tempospiel auf und zeigte den Gästen fortan wer Herr im Haus ist. Gegen diese Tempogegenstöße, immer wieder mit einer eindrucksvollen Präzision von Torfrau Alexandra Irmgartz-Oberländer eingeleitet, war auf Mertesdorfer Seite kein Kraut gewachsen. Man meisten provierte von diesen Pässen Birgit Peusens. Sie war auffälligste Feldspielerin beim TVE und erzielte insgesamt 13 Tore. Der Pausenstand von 16:8 gab die Engerser Überlegenheit aber nicht richtig wieder. Leider verletzte sich Anne-Lena Thiel kurz vor der Pause am Handgelenk und konnte fortan nicht mehr eingesetzt werden. Eine weitere Schrecksekunde für den TVE kam, als Alexandra Irmgartz-Oberländer von der Rechtsaußenposition voll im Gesicht getroffen wurde. Sie musste ebenfalls behandelt werden, konnte aber weiterspielen.

In der zweiten Halbzeit zogen die TVE Damen dann unaufhaltsam davon. Janina Rau, in ihrem ersten Spiel seit Monaten fügte sich gut in die Mannschaft ein und erzielte zwei Tore. Immer besser ins Spiel findet auch Marie Grosser. Sie war mit 4 Treffern erfolgreich.

Über 22:9, 30:13 und 32:15 wurde das Ergebnis immer deutlicher. Kathi Marx und Lara Mohrs setzten mit jeweils 5 Treffern weitere Akzente. In den letzten 2 Minuten traf der TVE noch dreimal ins Schwarze zum letzten Endes ungefährdeten 35:15 Erfolg.

Somit haben die TVE Damen jetzt das Endturnier um den HVR Pokal vor sich. Mit der HSG Wittlich, dem TV Bassenheim und der HSG Hunsrück hat man es allesamt mit RPS Oberligisten zu tun. Der Austragungsort für dieses Turnier ist noch nicht bestimmt. Der TV Engers hat sich jedenfalls für die Ausrichtung am Ostermontag beworben.

TV Engers: Alexandra Irmgartz-Oberländer, Lara Dück, Birgit Peusens (13), Janina Rau (2), Anne-Lena Thiel (3), Kerstin Neckel (1), Anne KInzer (2), Marie Grosser (4), Lara Mohrs (5/2), Patricia Bäck, Kathi Marx (5).

Marie Grosser beim erfolgreichen Torwurf