By:
Categories: Allgemein

SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim- TV Engers​ 16 – 20 (6 – 11)

Was laut Tabellenstand nach einem leichten Spiel für den TVE aussah, hatte es am Ende doch in sich. Mit viel Kampfwillen konnte man die Punkte gegen den Tabellenletzten mit an den Wasserturm nehmen.

Das Spiel begann zunächst mit zwei Treffern für Engers. Bis zum 6 – 1 in der 11. Spielminute sah es dann auch ganz nach einem Durchmarsch für den TVE aus. Bis zum Ende von Hälfte eins blieb es dann auch bei einem 5-Tore-Vorsprung, wobei Engers einige klare Torchancen nicht verwerten konnte.

Nach dem Seitenwechsel kam aber Mainz besser ins Spiel. Die offensiv deckende 5/1-Abwehr machte es den Engerser Mädchen oftmals schwer, vor dem gegnerischen Kreis richtig ins Spiel zu kommen. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit schrumpfte dann der Vorsprung auf drei Tore. Erneut blieben in dieser Phase etliche Torchancen auf Engerser Seite liegen. Das Pech im Abschluss klebte dem TVE sprichwörtlich an den Fingern wie das Harz am Ball.

Auch die Abwehr ließ den Mainzerinnen manches Mal zuviel Raum, um über Außen zum Torwurf zu kommen. Gegen Ende der Partie warf aber Engers nochmal alles nach vorne, um den Sieg mit nach Hause nehmen zu können. Die Abwehr stand dann auch wieder besser und die Gegnerinnen kamen seltener zu klaren Torchancen.

So konnte Engers dann letztlich verdient beide Punkte mit auf die stürmische Heimfahrt nehmen und den dritten Tabellenplatz weiter behaupten. An der Chancenverwertung muss aber sicherlich noch gefeilt werden, zumal das nächste Spiel am 08.03.2020 gegen den Tabellennachbarn VTZ Saarpfalz geht. Das Spiel wird um 13.30 Uhr in der Westpfalzhalle in Zweibrücken angepfiffen.

Für den TV Engers spielten:

Bekki Schmitz, Marlene Seebach (beide Tor); Lena Frische, Lilly Reintges (2), Darya Mohebzada, Marie Simon (3), Hannah Mauer, Dunya Mohebzada, Sophia Lepiors (7/1), Leonie Kannengießer (3), Jette-Marie Ring (4/1), Jana Müller, Maya Kohlenbeck (1), Anna Simon