By:
Categories: Allgemein

5 neue Spielerinnen im Kader – Trainer Mario Kos ist zurück

Für die Handballdamen des TV Engers beginnt Anfang September wieder der „Ernst“ des Sportlerlebens. Die nächste Saison in der Rheinlandliga steht unmittelbar bevor. Und im Gegensatz zu den vorher gegangenen Spielzeiten zählen die Engerserinnen diesmal nicht zum Favoritenkreis der Liga. Die Mannschaft steht wieder einmal vor einem Umbruch. Für den ehemaligen und jetzt wieder neuen Trainer Mario Kos keine einfache Aufgabe. Es geht darum, aus einer in vielen Bereichen neuen und vor allem sehr jungen Mannschaft eine kompakte und schlagkräftige Einheit zu formen.

5 neue im Kader

Gleich 5 neue Spielerinnen muss Trainer Kos in den Kader integrieren. Davon 3 ganz junge Talente, die in ihrer Jugend alle schon beim TVE gespielt haben und die jetzt nach Engers zurück gekommen sind. Im Einzelnen sind das Lara Dück (17), die sich mit Kerstin Marci die Torhüterinnenposition teilen wird. Sie hütete bisher das Tor der weibl. A-Jugend des TuS Weibern. Ebenfalls 17 Jahre jung ist Hannah Schmitz, die nach einem Jahr in der Bassenheimer A-Jugend nun wieder an den Wasserturm zurück gekehrt ist. Mit erst 16 Jahren ist Anne-Lena Thiel das größte Talent im Engerser Kader. Auch sie spielte bisher in der Jugend des TuS Weibern. Auf die wurfgewaltige Rückraumspielerin können sich die Engerser Fans jetzt bereits freuen. Hinzu kommt noch Janina Rau (23). Die Außenspielerin, die in Koblenz studiert, kommt von der HSG Wittlich II. Komplettiert werden die Neuzugänge von Routinier Nicole Skrinda (31). Die Neu-Engerserin machte zuletzt eine Handballpause und spielte davor bei der HSV Rhein-Nette.

Mit Birgit Peusens, Kerstin Neckel, Derya Akbulut, Anne Kinzer, Lena Brink, Lara Mohrs, Patricia Bäck und Kathi Marx stehen Trainer Kos alles Rheinlandliga erfahrene und damit insgesamt 14 Spielerinnen zur Verfügung.

Allerdings verlief die Vorbereitung auf die neue Saison alles andere als optimal. Fehlende Hallenzeiten, Verletzungen, Krankheiten und Urlaub ließen kein kontinuierliches Training zu. Unter diesen Voraussetzungen darf man gespannt sein, wie der TV Engers in die neue Saison starten wird.

Pokal als erste Herausforderung

Zum Auftakt der Saison steht am Sonntag, 6. September, die 1. HVR Pokalrunde auf dem Programm. Um 16.00 Uhr geht es in der Engerser Sporthalle gegen den Ligakonkurrenten HSG Wittlich II und somit in den Einzug der 2. Pokalrunde.

Da im Moment niemand weiß wo das Engerser Team leistungsmäßig steht, kann mit einem spannenden Spiel auf Augenhöhe gerechnet werden.

Für die Engerser Fans wird es sicher interessant sein zu sehen, wie sich ihre Mannschaft zu Saisonbeginn schlagen wird.

Sonntag, 6. September, 16.00 Uhr Sporthalle Engers. 1. HVR Pokalrunde TV Engers gegen HSG Wittlich II.