By:
Categories: Allgemein

Die B-Jugend des TV Engers hat beim Qualifikationsturnier für die RPS-Oberliga in Puderbach alle ihre drei Spiele gewonnen und ist somit für die nächste Saison qualifiziert.

Die Mannschaft des TVE, die aus Spielerinnen der bisherigen B- und C-Jugend besteht, musste in ihrem ersten Spiel gegen die JSG Hunsrück antreten. Dieser Gegner trat bisher in einer anderen Liga an und war somit sehr schwer einschätzbar. Doch die Mädchen von Trainergespann Oliver Lepiors und Jörg Simon zeigten von Anfang an ihre Klasse und nach 5 Minuten stand es bereits 4 – 0. Von Nervosität bei diesem so wichtigen Aufstiegsturnier war überhaupt nichts zu spüren. Die Abwehr ließ die Gegnerinnen kaum einmal an den Kreis kommen und im Angriff zeigt Engers ein sehr variables Kombinationsspiel und machte so Tor um Tor. Zum Ende von Hälfte eins war mit 7 – 2 bereits alles klar. 

Auch in den zweiten 15 Minuten ließen dann die Mädchen des TVE nicht nach. Abwehr und Angriff hatten die Gegnerinnen fest im Griff. Nach dem 12 – 4 in der 22. Minute schaltete dann Engers einen Gang zurück und konnte mit 13 6 den ersten Sieg einfahren. Das war ein Einstand nach Maß.

Das zweite Spiel bestritt der TVE dann gegen die HSG Wittlich. Diese Mannschaft hatte im Auftaktspiel des Turniers einen haushohen Sieg gegen den Gastgeber, die JSG Unterer Westerwald eingefahren. Man war also gewarnt. Die HSG Wittlich war allerdings kein unbekannter Gegner, da man sich in der vergangenen Saison bereits aus der C-Jugend kannte. Zu Beginn der Partie ging zunächst einmal der TVE mit 3 – 1 in Führung. Dann ließ man die Gegnerinnen aber wieder herankommen, so dass es kurz vor Ende der 1. Hälfte 5 -5 stand. Danach konnte sich aber der TVE wieder mit zwei Toren absetzen und es ging mit einem bis dahin auch verdienten 7 – 5 in die Pause.

In der zweiten Hälfte gab dann Engers die Führung auch nicht mehr ab. Vor allem aus einer sehr guten Abwehr heraus konnte man viele schöne Angriffe starten. Der Gegner aus Wittlich hatte so in Hälfte 2 keine Chance mehr und Engers gewann am Ende verdient mit

10 -5. Somit war dann die nächste Hürde geschafft und der Aufstieg rückte in greifbare Nähe.

Im weiteren Turnierverlauf wurde dann klar, dass Engers den Aufstieg vermutlich schaffen würde. Trotzdem wollten die Mädchen auch im letzten Spiel mit einem Sieg glänzen. 

Das letzte und entscheidende Spiel für alle Mannschaften des Turniers war dann die Partie TV Engers gegen die JSG Unterer Westerwald. Dieses Team hat sich erst neu aus den beiden Mannschaften Puderbach und Hamm/Altenkirchen gebildet.

Von Beginn an zeigte Engers, wer das Sagen auf dem Platz hatte. Schnell gingen die immer noch hochmotivierten Mädchen mit 5 – 1 in Führung. Vor allem in der Abwehr ließ man der JSG nicht den Hauch einer Chance, überhaupt zum Torwurf zu kommen. Zum Ende von Hälfte 1 stand es dann in einer bis dahineinseitigen Partie 9 -3.

Nach dem Seitenwechsel war dann kurzzeitig die Luft beim TVE raus. Nach einem so anstrengenden Turnier auch mehr als verständlich. So stand es dann in Minute 20 plötzlich nur noch 11 – 9. Die Trainer nahmen dann eine die Auszeit und motivierten ihre Mannschaft noch einmal, alles zu geben. Nach dieser Auszeit zeigte dann der TVE wieder seine Stärken. Die Abwehr stand wieder und bis zum Ende der Partie konnten die Gegnerinnen dann auch nur noch ein Tor erzielen. Im Angriff gelangen die Torwürfe auch wieder und das Spiel wurde dann doch noch souverän mit 16 – 10 gewonnen.

Danach gab es für die Mädchen des TV Engers kein Halten mehr. Der Aufstieg war geschafft. Der TVE hatte sich heute auf allen Positionen als die beste Mannschaft gezeigt.

Die Spielerinnen konnten sich nach dieser hervorragenden Leistung zu Recht feiern lassen. 

Für den TV Engers spielten:

Bekki Schmitz, Marlene Seebach (beide Tor), Lena Frische, Jana Müller, Lilly Reintges (2), Anna Simon, Maya Kohlenbeck (6), Darya Mohebzada (6/5), Marie Simon (7/1), Hannah Mauer (1), Dunja Mohebzada (3), Leonie Kannegießer (7), Sophia Lepiors (7/1), Jette-Marie Ring (5/1), Nele Pörzgen