By:
Categories: Allgemein

D-Jugend des TV Engers kurz vor dem Ziel! 

Wie bereits in der Woche zuvor hatte die D-Jugend des TV Engers innerhalb von nur zwei Tagen zwei Meisterschaftsspiele in der Bezirksliga Spielbereich Rhein/Westerwald zu bestreiten.

Zunächst war am Donnerstag in der Sporthalle der Ludwig-Erhard-Schule auf dem Heddesdorfer Berg in Neuwied die Mannschaft von GW Mendig zu Gast. Die Schützlinge von Trainerin Anne Kinzer gingen die Begegnung konzentriert an und führten nach wenigen Minuten durch Tore von Marie Simon und Dunya Mohebzada, die die generischen Abwehrspielerinnen mit Körpertäuschungen stehen ließen, mit 4:0. Dem Engerser Spiel konnte man einige Inhalte entnehmen, die Anne Kinzer ihren Spielerinnen in akribischen, intensiven, und hervorragend vorbereiteten Trainingseinheiten vermittelt. Geduldiges, passgenaues,  Aufbauspiel im Rückraum, Anspiele zur Kreisläuferin, Einlaufen, verschiedene Abwehrvarianten, Fest machen der gegnerischen Angreiferinnen, verschiedene Wurfvarianten – von allem waren vielversprechende Ansätze erkennbar. Die Mädels vom Wasserturm erhöhten, unter anderem durch sicher verwandelte Siebenmeter von Leonie Kannengießer, auf 8:0. Nach dem ersten Gegentreffer der Gäste aus der Vulkanstadt zum 1:8 bauten die Engerserinnen die Führung zur Halbzeit auf 13:2 aus.

Auch nach dem Wechsel setzte sich die Dominanz der Einheimischen fort. Wie in den Begegnungen zuvor setzte Trainerin alle Akteurinnen des Kaders ein. So konnten sich auch Hannah Mauer, Lisa Schmidt, Emilia Kublik und Lorena Bandoch als Torschützinnen zeigen. Marlene Seebach agierte im Engerser Tor gewohnt souverän. Über die Spielstände 16:5, 19:7 endete die Partie mit einem deutlichen 24:8 – Erfolg für den TV Engers.

Am Samstag ging es dann in der Engerser Sporthalle gegen die JSG Betzdorf/Wissen, ein Team, das außer Konkurrenz am Spielbetrieb teilnimmt. Auch in dieser Begegnung waren die Engerserinnen von Beginn an eindeutig überlegen. Nach einer 6:0 – Führung lautete der Halbzeitstand 13:2. Auch im zweiten Durchgang bestimmten die Mädels vom Rhein das Geschehen, so dass beim Abpfiff der Begegnung ein deutlicher 28:6 – Sieg zu Buche stand. Eine besondere Erwähnung verdient der Umstand, dass in dieser Partie alle 11 Engerser Feldspielerinnen sich in die Torschützenliste eintragen konnten. Einen sehr schönen Treffer erzielte Kat Sibus, als sie vom 7m-Punkt die große gegnerische Torhüterin mit einem Heber überlistete.

Der TV Engers führt nach diesen beiden Siegen weiterhin die Tabelle vor der JSG Hamm/Altenkirchen an. Im letzten Meisterschaftsspiel am kommenden Sonntag (02.04.2017, 14.30 Uhr, Sporthalle der Julius-Wegeler-Schule) beim TV Moselweiß gilt es nun für die Kinzer-Schützlinge, den letzten Schritt zu gehen und mit einem Sieg den Meisterschaftstitel in der Bezirksliga Spielbereich Rhein/Westerwald einzufahren.

Für den TV Engers spielten: Marlene Seebach, Leonie Kannengießer (12), Maya Kohlenbeck (5), Marie Simon (10), Dunya Mohebzada (4), Hannah Mauer (6), Lena Frische (2), Anna Simon (5), Lisa Schmidt (3), Emilia Kublik (2), Lorena Bandoch (2) und Kati Sibus (1).

Maya Kohlenbeck in voller Aktion beim Spiel gegen GW Mendig

Lorena Bandoch schließt einen Angriff erfolgreich ab