By:
Categories: Allgemein

TV Engers – GW Mendig 18 : 12 (9 : 5)

In eigener Halle fuhr die E-Jugend des TV Engers am vergangenen Mittwoch im Spielbereich Rhein-Westerwald im Duell mit GW Mendig einen ungefährdeten 18:12 Sieg ein.

Nach der äußerst unglücklichen Niederlage Mitte Januar beim Tabellenführer SF Puderbach und – bedingt durch die Karnevalszeit – nur wenigen Trainingseinheiten zuvor kamen die Schützlinge des Trainergespanns Alexandra Irmgartz-Oberländer und Jörg Simon zu Beginn der Begegnung etwas schwer in Tritt. Im Spiel ohne Ball und dem rechtzeitigen Umschaltverhalten hakte es etwas. Kämpferisch zeigten sich die Engerser Mädels wie immer von ihrer besten Seite. Hinzu kam aber auch, dass die Spielerinnen aus der Vulkanstadt bewiesen, dass sie inzwischen ein ernst zu nehmender Gegner sind. Anna Simon konnte sich im ersten Spielabschnitt jedoch immer wieder erfolgreich gegen die Mendiger Abwehr durchsetzen und erzielte sämtliche Engerser Tore bis zum 6:3 – Zwischenstand. Im zweiten Abschnitt der ersten Halbzeit legte dann Lisa Schmidt drei Tore nach. Im Engerser Tor zeigte Olivia Seebach ihre gewohnt starke Leistung. Die Treffer auf Mendiger Seite markierte überwiegend eine starke Linkshänderin, der es öfters gelang, sich vor allem mit ihrer Schnelligkeit der Engerser Deckung zu entziehen. Zur Halbzeit hieß es 9:5.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich unter der gewohnt souveränen Spielleitung von Schiedsrichterin Monika Massmann – über die Spielstände 12:5, 13:7, 15:8 und 16:12 – eine ausgeglichene Begegnung. Emilia Kublik mit einem Tempogegenstoß und Antonia Bösl, die im richtigen Moment die Lücke in der Gästeabwehr erkannte und sich durchtankte, erzielten zwei schöne Treffer für die Mädels vom Wasserturm. Dies gefiel auch dem wieder zahlreich erschienenen Fanblock. Alle Engerser Spielerinnen – insgesamt 14 – kamen zum Einsatz. Die Gäste kämpften tapfer, konnten aber die Engerser Führung nie ernsthaft in Gefahr bringen. In der letzten Spielminute wechselte Anna Simon nochmals in den Turbomodus. Zunächst nach einem schnellen Angriff zum 17:12 erfolgreich, kam sie wenige Sekunden vor dem Ende der Partie wiederum in Ballbesitz und versenkte diesen kurz vor der Sirene zum 18:12 – Endstand im Netz. Das Engerser Team festigte mit diesem Erfolg seinen zweiten Tabellenplatz.

Für den TV Engers spielten: Olivia Seebach, Anna Simon (11 Tore), Lisa Schmidt (5), Maike Wernecke, Kati Sibus, Emilia Kublik (1), Antonia Bösl (1), Alessia Tataranni, Lisa Skopek, Meyra Schuchmann, Annika Rösch, Theresa Kublik, Talia Kanayilan und Mia Keuler.

Die nächste Begegnung steht am kommenden Samstag, 27.02.16, um 13.00 Uhr bei den SF Neustadt/Wied an.

e-jgd gg mendig2