By:
Categories: Erste Mannschaft

Am Samstag den 15.09.2019 stand das zweite Auswärtsspiel der Engerser Handballdamen auf dem Programm. Es ging nach Friesenheim, wo sich die Damen vom Wasserturm schonetwas ausrechneten und an die gute Heimspielleistung gegen Budenheim anknüpfen wollten.

Der Beginn des Spiels verlief etwas holprig und so konnte Friesenheim schnell mit vier Toren (6:2) in Führung gehen.Ab der 12. Minute jedoch bekam Engers Zugriff auf das Spiel, konnte bis auf 8:7 heranrücken und sogar kurzzeitig auf 8:8 ausgleichen.

Jedoch häuften sich ab der 20. Minute die technischen Fehlerauf Engerser Seite, sodass Friesenheim erneut in Führung gehen und den Vorsprung auf 4 Tore ausbauen konnte.

Begünstigt durch das Auslassen klarer Torchancen ging es mit einem Spielstand von 15:11 in die Kabinen.

Auch die Halbzeitpause brachte keine Ruhe in das Spiel der Engerser Damen. Das Gegenteil war der Fall. Die Fehler nahmen zu und so konnte Friesenheim ein ums andere Tor erzielen und ihren Vorsprung bis zum Endstand von 35:24 weiter ausbauen.

Fazit von Trainerin Heike Stanowski: „Es wäre mehr drin gewesen, aber Friesenheim war 60 Minuten konzentrierter und konsequenter als wir.“

Für Engers spielten: Alexandra Irmgartz und Lara Dück (beide Tor); Birgit Peusens (5); Nici Brand (3);

Kerstin Neckel (2); Derya Akbulut (10); Anne-Lena Thiel; Janina Rau; Lara Mohrs (2); Julia Schäfer (1);

Patricia Bäck; Kathi Marx (1);